Umbau Feuerwehranhänger

      Umbau Feuerwehranhänger

      Hallo,
      ich habe noch einen TSA-Feuerwehranhänger der im Moment nur rumsteht. Jetzt überlege ich den Wagen umzubauen zu einem schlafanhänger für Treffen und ähnliches. Hat das von euch schon jemand gemacht und Erfahrungen damit? Hab mal 2 bilder vom jetzigen Zustand angehangen. Er ist innen ca. 2,2 lang also länge ist ausreichend. Schonmal danke für eure Ratschläge
      Bilder
      • image.jpg

        129,2 kB, 452×800, 1.104 mal angesehen
      • image.jpg

        30,44 kB, 320×240, 484 mal angesehen
      Habe auch einen TSA original Zustand von Magirus passt genau eine 1,40 mtr Matratze Zwichen die Räder kann mann super drin pennen
      Nur die Seitenklappen muß ich noch abdichten da regnet es ein bischen rein.
      Dachgepäckträger ist auch drauf für Grill , Holz usw
      Dann habe ich am Schlepper eine Spezial 7 pol Stechdose die denn Hänger mit 12 V versorgt für innen oder Außenbeleuchtung je nach bedarf
      Ich find die TSA richtig geil wenn man nur mit nem Kleinen Schlepper fährt sind die einfach viel übersichtlicher und man kriegt auch mit was hinter einem passiert
      Meiner ist von bachert
      er ist innen quasi barrierefrei da die radkasten außen angebracht sind. Finde das auch schöner als so einen wohnwagen und nimmt auch zuhause nicht so viel Platz weg!
      Möchte ihn aber schon schön machen mit Holzverkleidungen und Ablagemöglichkeitem und so!
      Hast du deinen auch ein wenig ausgebaut oder nur so wie er ist und Matratze rein?

      Umbau Feuerwehranhänger TSA

      Habe heute mal angefangen meinen Feuerwehranhänger auszubauen. Boden ist drin. Bin mal gespannt wie kalt der Boden jetzt noch wird. Bei der letzten Ausfahrt hatte ich mir den Boden mit Sitzauflagen ausgelegt und dann mit Schlafsack drin geschlafen war fast erfroren war nachts unter 0 Grad geworden. Bis Juli muss er Einsatzbereit sein.
      Bilder
      • _20190511_210237.JPG

        289,18 kB, 1.080×1.718, 170 mal angesehen
      • _20190511_210300.JPG

        250,89 kB, 1.080×1.416, 122 mal angesehen
      • _20190511_210326.JPG

        282,33 kB, 1.080×1.385, 117 mal angesehen
      • _20190511_210350.JPG

        356,93 kB, 1.080×1.528, 109 mal angesehen
      ...die Gefahr ist ohne deutlich höher. Vor allem bei OSB. Die ist nämlich gegenüber z.B. massiv Holz 3-Schicht Platten und rauh Spund divusions dicht! Lässt also genau wie Plastikfolie keinerlei Feuchtigkeitsaustausch zu. Dein Taupunkt sitz jetzt zwischen Blech und OSB und kann nicht mehr raus!
      Was zur Folge hat, das Du wenn Du darin schläfst, dabei atmest, furzt, traspirierst (z. B. beim Austausch von Körperflüssigkeiten, könnte ja auch sein?!) oder ähnliches, sich unter deinem Hintern Schimmel bildet (zwischen OSB und Blech) und Dir dann beides weg moggert!

      Gruß Matthias

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Wiesenblitz“ ()

      Mein Sohn hat sich das Dach vom Hundezwinger vor zwei!!! Jahren mit OSB verkleidet und darauf die Eindeckung gemacht. Der OSB Dreck ist mittlerweile schon durchgegammelt. Fliegt demnächst raus und dann kommen normale Bretter drunter.
      Der Zwinger wird vom Hund kaum betreten, nur um Wasser saufen, der Schäferhund ist bei Wind und Wetter draußen.
      Artgerechte Haltung, er kannallerdings vom Zwinger aus in die Scheune.

      Gruß
      Martin