Erfahrungsbericht Vollabnahme R460

      Erfahrungsbericht Vollabnahme R460

      Moin,
      ich musste meinen in Holland gekauften R460 beim TÜV zu einer Vollabnahme vorstellen.
      Der TÜV Prüfer kam zu mir rausgefahren, natürlich gegen Bezahlung, und war erstmal begeistert
      vom Schlepper. Er war ja auch Restauriert und optisch und technisch im Top Zustand.
      Technisch fast, komme ich später drauf.
      Ich hatte vorher schon eine Warnblinkanlage nachgerüstet. Die Lichtanlage war somit inkl. Fernlicht und
      Bremslicht komplett.
      Er hat sich den Schlepper rundum angesehen, Rahmen und Motornummer fotografiert, Typenschild auch.
      Das Lenkspiel wurde optisch geprüft und die Bremsanlage musste getestet werden, das habe ich selbst vorführen müssen.
      Die Handbremse zog bei der Vollbremsung so, das die Räder blockierten. Das war Vorgabe. Leider aber funktionierte das
      nicht bei der Fußbremse. Hier bekam ich kein Blockieren zu Stande.
      Und es fehlten hintere Katzenaugen, kleinstes Problem.

      Der Prüfer war trotzdem nett und freundlich. Nur müssen die Bremsen nachgearbeitet werden.
      ich werde dann weiter berichten wie das mit dem TÜV gelaufen ist und dem H-Gutachten welches er gleich mit machen möchte.

      Grüsse
      Dirk
      Hallo Dirk
      versuch doch einfach mal bei der nächsten tüv vorführung beim betätigen der fußbremse den knopf der handbremse gedrückthalten und die fußbremse damit nur ein klitze kleines bischen zu unterstützen. ist doch so was änliches wie mundraub da kann doch keiner was gegen haben. :P 8)
      Mein Öl Messstab ist kaputt !!! :wacko: Was ist denn damit ??? ?( Der ist zu kurz und kommt nicht mehr ins Öl !!! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

      getriebekiller schrieb:

      Mein R27 lässt sich per Fußbremse auch auf Asphalt& co. nicht zu einer Vollbremsung überreden. Außer, ich bremse die Räder einzelnd ab, dann gehts. Gemeinsam gehts nur bei nasser Straße, Sand oder Schotter. Das hat noch noch keinen Tüv- Mann gestört. Der bremst sonst aber auch schön gleichmäßig und gut.

      Gruß Jan


      Unserem Prüfer ist auch nur wichtig, dass die Bremsen gleichmäßig ziehen, also entweder beide blockieren oder eben keine. Hauptsache der Trecker kommt zügig zum Stehen.
      Mein R27 blockiert mit der Fußbremse ohne Probleme. Mit der Handbremse habe ich das allerdings bei noch keinem Trecker gesehen.
      Unsere Trecker - auch bei YouTube
      Deutz D15, Baujahr 1959
      Deutz D40.1S, Baujahr 1964
      Güldner ALD 8H, Baujahr 1960
      R25C, Baujahr 1951
      R27, Baujahr 1955
      R332 Granit, Baujahr 1961
      R332 Granit, Baujahr 1962
      R442 Brillant, Baujahr 1961
      Schon etwas her aber dennoch.
      Mein R460 hat jetzt ein H-Kennzeichen. Gekostet hat mich der Spaß 340,- €.
      Vollabnahme bei mir zu Hause vom TÜV Nord inkl. H-Gutachten.
      Letztendlich war wichtig das alle Lampen gehen, Vollbremsung, und an der Lenkung/Vorderachse nichts ausgeschlagen war. Mehr hat der TÜV Onkel eigentlich nicht sehen wollen. Nun ist der R460 aber auch 1a restauriert, bis auf die undichten Simmeringe an der Hinterachse halt, obwohl die auch neu waren.
      Die Papiere die ich hatte war der Kaufvertrag und ein Datenblatt welches ich im Internet fand. Mehr nicht.
      Jetzt ist aber inkl. Typenschild, Brief und Gutachten alles da, naja, war ja auch teuer genug.
      Jetzt kommt noch das Holzdach drauf und eine Druckluftanlage dran.
      Na dann Glückwunsch!
      Was bezahlst du an Steuern und Versicherung wenn man fragen darf?
      Unsere Trecker - auch bei YouTube
      Deutz D15, Baujahr 1959
      Deutz D40.1S, Baujahr 1964
      Güldner ALD 8H, Baujahr 1960
      R25C, Baujahr 1951
      R27, Baujahr 1955
      R332 Granit, Baujahr 1961
      R332 Granit, Baujahr 1962
      R442 Brillant, Baujahr 1961