Ein Ostholsteiner Bärenfreund sieht blau

      Hallo,
      ja die Drainagen sind Jahre lang vernachlässigt worden.
      Ich bin auch mehrere Tage unterwegs gewesen und habe dichte Sammler und Sauger gesucht.
      Wenn Pläne Vorh. gewesen wären hätte ich einige Löcher weniger machen müssen.
      Aber ich habe es gefunden und auch wieder frei bekommen.
      Nur im Herbst wenn der Mais weg ist geht es dort nochmal hin und dann werden alle Sauger gespült.
      Jetzt weiß ich ja wo die Sammler laufen.
      Dann wird alle 6 m eine Grube ausgehoben und der Sauger gespült.
      Ich bin dran ein Spülgerät zukaufen und sehe mir grade Unterlagen an.
      Bei einem Spülgerät ist wichtig die Pumpen Leistung min. 150 l bei 50 - 60 bar.
      Dann die Spülschlauch Länge min. 500 m
      Die Verstopfungen werden bei uns durch Wurzeln in den Sammlern und Saugern verursacht.
      Ich nehme an es kommt durch dem Raps Anbau oder aber auch durch einig Zwischenfrucht Anbau Sorten.

      Im Foto kann man rechts das Material der Verstopfung gut sehen.
      Ich habe jetzt die Sammler von hinten mit einer Benzinpumpe durchgespült mit 6000 l Wasser sowie Farbstoff dazu gegeben und sicher zugehen das sie auch frei sind.
      Bilder
      • IMG_4446.jpg

        123,85 kB, 640×480, 104 mal angesehen
      • IMG_4445.PNG

        380,98 kB, 179×320, 88 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.
      Ja Matthias,

      bei uns gibt es Flächen die sind schwer befahrbar überwiegend im Lehm.
      Und wenn dann noch die Fläche über eine Drainage verfügt die nicht in Ordnung ist dann ist sie noch schlechter befahrbar als eine Fläche die keine Drainage besitz.
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.
      Das ist halt der Unterschied zwischen plattem Land und unserer leicht hügeligen Gegend. Bei Reiner sieht man halt morgens schon wer einen abends besuchen kommt. Dafür fließt aber auch das Wasser nicht ab. Wenn es hier staunasse Flächen gibt, steht meistens Wald drauf.
      _______________________________________________
      Perfekt 301; 12/64; LFE-Frontlader; 2. Hand; 2600 BStd
      Mitglied Nr. 4647 bei den Bulldog und Schlepperfreunden Württemberg
      Hallo Jörg,

      das mit dem sehen wer am Abend zu Besuch kommt ist noch weiter hoch hinter der Weser.
      Bei uns steht noch sehr viel Wald ;)
      Und richtig die ganz nassen Flächen dort steht bei uns auch Wald Pappeln Erlen usw.
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.
      Ja, hab ich! Allerdings ist bei mir nur noch Wiese drauf. ;)
      Muß aber leider immer bei meinem Spezi mit ran, ausmähen!
      Ganz toller Job!!!
      Der Klingenberger Rotwein ist eigenlich recht bekannt, auch der Bocksbeutel ist mit meiner Heimatgemeinde stark verbunden. Die Steillagen mit den roten Wengertsmauern, die Clingenburg mit ihren Festspielen oder der Aussichtsturm über der 800jahre alten Stadt sind ein Postkartenmotiv. Auf dem zweiten Bild sieht man einen kleinen Teil der Klingenberger Anbaugebiete, hab leider sonst kein Bild da.
      Negativschlagzeilen hat Klingenberg mit der Teufelsaustreibung bei Anneliese Michel gemacht, ende der siebziger, anfang der achziger Jahre. Nur so nebenbei.

      Mit freundlichem Gruß
      Matthias
      Bilder
      • Kopie von DSC_0487.JPG

        988,45 kB, 2.432×1.368, 83 mal angesehen
      • DSC00169.JPG

        857,1 kB, 2.048×1.536, 92 mal angesehen
      Bei uns heißt das Staffel und wenn Du richtig fit bist, kannst Du an verschiedenen Stäffelesläufen teilnehmen. Der in Bad Wildbad geht über 1987 Stufen bei 291 Höhenmetern. Der Schnellste hat letztes Jahr keine acht Minuten gebraucht.

      Wir kommen wieder total vom Thema ab!!! Los ging es mal mit einem Brillant...

      Gruß Jörg
      _______________________________________________
      Perfekt 301; 12/64; LFE-Frontlader; 2. Hand; 2600 BStd
      Mitglied Nr. 4647 bei den Bulldog und Schlepperfreunden Württemberg

      Rückeraupe

      Ich habe hier noch etwas ähnliches wie den Traubenvollernter. Passt zwar auch nicht zum Thema...

      Derzeit arbeitet bei mir ein Unternehmer. Er liefert Bäume für den Vollernter vor. Ein relativ neuer Trend ist dabei der Einsatz von Rückeraupen. Die sind leicht, wendig und dazu noch relativ schmal. Die Breite hat den Vorteil, dass ich in unerschlossenen Beständen nicht er die Rückegassen einlegen muss, sonder die Raupe fährt auf der Trasse im ZickZack um die Bäume. Wenn es da mal zu eng wird, fällen die Forstwirte mal ein oder zwei Bäume. In meinem Fall bleibt die Raupe auber auf einem Fahrweg, da sich die 40-m-Rückegassen-Erschließung aufgrund der Topografie und des Flächenzuschnitt nicht lohnt. Die Raupe besitzt neben der 5,5t Rückewinde noch zusätzlich eine Traktionswinde in der Front. Auf "DuRöhre" gibt es eine Menge Videos dazu.



      Einen schönen ersten Mai

      Jörg
      Bilder
      • vorlieferraupe.jpg

        339,91 kB, 1.500×1.320, 74 mal angesehen
      • vorlieferraupe_1.jpg

        660,67 kB, 1.500×1.125, 72 mal angesehen
      _______________________________________________
      Perfekt 301; 12/64; LFE-Frontlader; 2. Hand; 2600 BStd
      Mitglied Nr. 4647 bei den Bulldog und Schlepperfreunden Württemberg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „alteroberfoerster“ ()

      Moin miteinander,

      zurück zum Thema!! :P

      Der Brillant ist leider verkauft :/



      Ich wollte mir für den "täglichen" Gebrauch einen etwas moderneren Schlepper anschaffen... und mit dem Schlüter habe ich ja noch ein "Eisenschwein" der späten 60er :love:
      Es ist ein Fendt 309LSA geworden, Bj. 87, Baas Industriefrontlader und Druckluft







      Vielen Dank für die Zeit hier im Forum.

      Gruß

      Chris
      Brillant 701A ; Fendt GT 225