Motorenteile vom Ausland?

      Motorenteile vom Ausland?

      Hallo,
      Habe einen Türkischen Teilehändler aus Istanbul gefunden!

      sammlerboerse.at/php/detail/1323810

      Hallo

      es ist in 3.Seite von unserer Liste.



      Hanomag R28 Kolben mit Bolzen 90mm.(altes Typ.Halbklee Feuerboden)
      €40

      Hanomag R28
      Kolben +Bolzen 90mm.(d.i.neueres Typ.eingewölbtes Feuerboden)
      €45

      Hanomag R28
      Ringsatz 90mm.
      €20

      Hanomag R28
      Laufbuchse mit O-Ringen
      €40

      Hanomag R28
      Gasket Set mit allen nötigen
      €45

      Hanomag R28
      Zyl.Kopfdichtung
      €20

      Hanomag R28
      Semi-Lager 4 Cyl.
      €230



      Hanomag R28
      Ventil
      €15




      Gasketsset ist nicht empfehlenswet, nicht europa-reif!!!

      die alle andere sind zu sehr guter Qualitaet.

      mfG

      AG


      alles kursive und unterstrichen e habe ich so von ihm bekommen!

      nun was meint ihr zu dem diesen Teilen?

      MFG
      Dateien
      • securedownload.jpg

        (227,63 kB, 1.107 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      MFG HANOMAG DIESEL
      _____________________________
      Hanomag immer ein Schar mehr !
      Mit HANOMAG fährt man schlauer und das auf Dauer!
      Ich bin da skeptisch, wenn die angebildeten Teile für einen D28 sein sollen. Die Laufbuchse weicht stark von der originalen Form ab: es scheinen 2 Nuten für O-Ringe vorhanden zu sein, original ist es ein Absatz ohne Nuten.

      Weiterhin scheint kein Feuersteg auf dem Buchsenkragen vorhanden sein.

      Die Zylinderkopfdichtung ist echt der Hammer, statt einer 2-, 3- und 4-Zylinderdichtung nimmt man einfach eine Einzelzylinder-Dichtung mehrfach 8o Oh je!

      Den Kolben würde ich vorher eingehend vermessen, ob die Laufspiele zur Buchse passen.

      Bei den Ringen, Ventilen und Lagern ist es ähnlich, es käme auf einen Versuch an. Aber wer will schon gerne Versuchskaninchen spielen?
      Gruß, André
      __________________
      Hubraum ist ersetzbar: durch weniger Hubraum und Aufladung!:]
      Ich wäre auch skeptisch bei diesen Angeboten. Allerdings frage ich mich auch warum man bei einem Kolben der 150 bis 200 Euro kostet nicht ebenfalls skeptisch ist. Wer weiß denn wirklich wo dieser Kolben der wohl kaum original Hanomag ist herkommt? Der große Vorteil liegt dann wohl eher darin das der Händler in Deutschland "greifbar" ist und evtl. Garantie geben muss. Wie sieht es mit dieser Garantie denn aus wenn ich keine Rechnung für einen fachgerechten Einbau der Ersatzteile habe? Die wenigsten unter uns werden wohl einen Gesellenbrief oder gar einen Meisterbrief als Landmaschinen- oder Kfz-Mechaniker haben. Ausserdem könnte ich mir vorstellen das die Hersteller die auf der Startseite dieses Händlers genannt werden gegen diese Angebote knallhart vogehen würden wenn diese Teile als "Raubkopie" nachgebaut würden.
      Wie gesagt das sind alles nur vage Vermutungen von mir. Es würde mich wirklich mal interessieren wo die bekannten Händler ihre Neuteile herbekommen und welche Quellen dieser Türkische Händler hat.
      Wenn ich einen Motor überholen würde, dann allerdings nicht mit den Ersatzteilen aus der Türkei. Diese Entscheidung würde ich " aus dem Bauch heraus" fällen.
      Bin mal gespannt auf die Antworten.

      Gruß
      Martin
      hallo,
      laut ihm ist das ein Algemeines Bild mit den Kolben
      er macht die Kolben und Buchsen selber hat die maschinen
      die Lager sind bei mir noch gut
      und wenn dann kaufe ich mir e ein zyl.kopf dichtsatz bei Granit

      mfg
      MFG HANOMAG DIESEL
      _____________________________
      Hanomag immer ein Schar mehr !
      Mit HANOMAG fährt man schlauer und das auf Dauer!
      Moin Moin,

      ist ja immer wieder Thema hier. Glaubt ihr den das die deutschen Händler ihre Teile in Deutschland kaufen? Bin der Meinung, das das was die Deutschen vor 50 Jahren auf die Reihe bekommen haben, die Türken heute allemal hin bekommen. hab Originalzeichnungen vom Mahlekolben für den D19 Motor und der stimmte auf's 1/100 mit dem gelieferten überein. Bilder anbei.
      hier noch der Link vom Hersteller der Kolben und Buchsen.

      [EMAIL=http://www.koneks.com/]Koneks[/EMAIL]

      Gruß Christoph
      Dateien
      • D19 00.jpg

        (383,04 kB, 828 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • D19 01.jpg

        (269,17 kB, 734 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • D19 03.jpg

        (327,81 kB, 777 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • D19 04.jpg

        (77,24 kB, 799 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wo harte Männer Kraft und Leistung mehr Schätzen als schöne Worte.....
      da finden Sie HANOMAG
      ... ihr solltet nicht vergessen das da noch die Mwst. und eine nicht unerhebliche Fracht zu kommen. Ist also ein reines Rechenexempel und lohnt sich nur bei größeren Mengen.

      Bis dann, Christoph
      Wo harte Männer Kraft und Leistung mehr Schätzen als schöne Worte.....
      da finden Sie HANOMAG
      Hallo,
      m. E. eine Sinnfreie Diskussion,
      denn alle Motorenteile die Industriell hergestellt werden, kommen alle aus dem Ausland.

      Ich kann Christophs Beitrag voll und ganz unterstützen.

      Mahle, KS,AE, etc.... alle fertigen im Ausland, in Mexico, in der Türkei, oder in Indien,
      denn würden diese Hersteller hier produzieren, kostet bereits nur ein Kolben 350,- Euro und mehr.

      Ich bin sicher das das niemand möchte !
      Gleichwohl wird hier jetzt von Plunder gesprochen und die Produkte von Fa. Guvenis diffamiert ohne diese wirklich reproduzierbar überprüft zu haben.
      Für mich ist so etwas Thekengeschwätz.

      Wie Christop schon anführte,
      was wir vor 50 Jahren konnten, können andere Länder auch schon 20-30 Jahre.

      Wo und wie Fa. Guvenis Ihre Produkte herstellen lässt,
      oder Halb-/ Rohteile für die eigene Fertigbearbeitung bezieht,
      wird euch der Inhaber nicht auf die Nase binden.
      Gießereien für Zylinderohre, Kolben oder Kolbenringe findet man nicht an jeder Straßenecke, auch werden nicht immer wieder neue Kokillen für diese Gußprodukte angefertigt, von daher ist davon auszugehen das viele Halbfertigteile aus den gleichen Produktionsstätten kommen, wie die der o.a. Namhaften Hersteller.

      mfg
      H.LO
      Eigene Schlepper: Güldner, Deutz, Schlüter, Case, Hanomag, MF
      Ich denke auch, dass es sich nur um ein Prinzipbild handelte.

      Wobei der Feuersteg auf Christophs Buchse ebenfalls fehlt?!

      Natürlich kommen die aktuellen Ersatzkolben, die man im Internet so findet, letzlich vermutlich auch alle aus der gleichen Quelle, und ganz bestimmt nicht aus Deutschland, was ja auch überhaupt nicht schlimm ist.

      Wobei ich jetzt schon von drei Fällen erfahren habe, dass auch diese "teuren Teile" trotz angeblich fachmännischem Einbaus ihren Dienst nach kurzer Zeit durch Kolbenklemmer / -fresser quittiert haben.

      Ich selber habe auch einen Satz Kolben D28LA gebraucht gekauft, die nur wenige Stunden im Einsatz waren, allerdings im falschen Motor, in einem D28 CR (Fehlkauf). Die Kolben wurden wieder ausgebaut, und einer hat bereits einen leichten Fresser.

      In einem weiteren Fall wurden bei einem R324 zweimal neue Buchsen und Kolben verbaut, beide von bekannten Teilehändlern, beidesmal wieder die gleichen Probleme. Erst der dritte Teilesatz hielt (vom gleichen, zweiten Lieferanten).
      Gruß, André
      __________________
      Hubraum ist ersetzbar: durch weniger Hubraum und Aufladung!:]
      Wobei der Feuersteg auf Christophs Buchse ebenfalls fehlt?!

      Hallo Andre, hatte bis jetzt 3 D19 Motoren in meinen Händen und da hatte keine Laufbuchse einen Feuersteg. Kann mich da aber noch mal schlau machen ob es da was gab, denn alle Motoren stammen aus der Ex DDR.

      Gruß Christoph
      Wo harte Männer Kraft und Leistung mehr Schätzen als schöne Worte.....
      da finden Sie HANOMAG
      Oh, das wusste ich nicht, dass das Teile vom D19 sind. Ich dachte, die Buchse sei vom D14/D21/D28.
      Dann hat das so wohl auch seine Richtigkeit.

      Die Kolben sind aber auch zum Verwechseln ähnlich mit dem LA-Kolben...
      Gruß, André
      __________________
      Hubraum ist ersetzbar: durch weniger Hubraum und Aufladung!:]