Hallo, auch ich bin soeben neue hier

      Hallo, auch ich bin soeben neue hier

      Hallo Zusammen,
      Ich bin dem Forum beigetreten weil ich einen Hanomag Schlepper Granit 500 suche und so einige Fragen dazu habe.
      Zunächst möchte ich mich aber mal vorstellen:
      Mein Name ist Carsten und ich widme mich schon seit Jahrzehnten der Oldtimerrestauration (Kadett C Aero, VW Typ3, Landrover Serie 2) im privatem Bereich. Wird sehr intuisastisch als Hobby betrieben, also sehr intensiv in allen Bereichen.
      Komplette Werkstatt samt Hebebühne und allem erforderlichen Werkzeug vorhanden.
      Nun hat sich meine Frau einen Pferdestall gepachtet und somit liegt es nahe diesen auch komplett zu bewirtschaften.
      Da ist ein eigener Trecker natürlich unentbehrlich.
      Nach reichlich Recherche habe ich einen Hanomag Granit 500 ins Auge gefasst.
      Er sollte folgende Aufgaben erledigen:
      Heurundballen stapeln und bewegen -> 350 kg mit Frontlager in 2 Etagen
      Wiese abschleppen
      Saatstreuer betreiben
      Ich bin das letzte mal mit 8 Jahren Trecker gefahren, also total unerfahren in derTreckerszene.
      Was mich aber am meisten interessiert ist die Ersatzteillage für den Granit 500. Vom Landrover bin ich da total verwöhnt, vom Typ3 total verprellt.
      Wie sieht es denn da beim Granit 500 aus bzgl. Verfügbarkeit und Preisen?
      Lieg ich mit dem Granit 500 mit den oben beschriebenen Aufgaben richtig?
      Wäre so mein Baujahr -))

      Viele Grüße,

      Carsten
      Hallo und willkommen,
      wenn er läuft, dann läuft er richtig gut. Einfach zu reparieren und wie Stefan schon schrieb, in der Teileversorgung recht annehmbar. Bei allem was es nicht mehr gibt kann man sich selbst helfen.
      Würde auf einen der letzten Baujahre spekulieren, also ab 79' dann mit 28 kmh Getriebe. Macht einfach mehr Laune. Etwas seltener, aber immer wieder zu haben.
      Gruß Matthias
      Hallo Carsten,

      herzlich willkommen hier im Forum. Ich kenne mich mit dem Granit nicht aus, aber die Aufgaben kann man sogar mit einem Perfekt 301 erledigen. Der originale LFE-Frontlader an meinem Schlepper hebt rund 600 Kg drei Meter hoch.

      Grüße aus dem Nordschwarzwald

      Jörg
      _______________________________________________
      Perfekt 301; 12/64; LFE-Frontlader; 2. Hand; 2600 BStd
      Mitglied Nr. 4647 bei den Bulldog und Schlepperfreunden Württemberg
      Vielen Dank für eure Willkommensgrüße.
      Mir ist aufgefallen das es die Bedienungsanleitungen, Ersatzteillisten und Reparaturleitfäden nur gegen bares gibt und nirgends gratis als PDF, richtig?
      Gibt es irgendwo einen Ratgeber zum Kauf für den Granit 500?
      Inzwischen habe ich bereits eine Unterstellmöglichkeit klar gemacht.
      Ich würde mir den Granit 500 gern live angucken und etwas über seine Schwächen erfahren.
      Wenn das in der Nähe von Witten (100 km Umkreis) möglich wäre fände ich das natürlich super.
      Ich weiß ja nicht wieviele von euch einen Granit 500 haben...

      Viele Grüße,

      Carsten
      Hallo Carsten,
      wenn du einen Granit 500 kaufen möchtest, musst du zwei Versionen dieses Typs unterscheiden: Granit 500 der Baujahre 1962 bis 1966, der so genannte runde Granit und Granit 500/1 der Baujahre 1966 bis 1971, also das letzte Modell. Bei diesem Modell handelt es sich um einen Schlepper in Blockbauweise, während der ältere runde Granit einen Halbrahmen besitzt. Der Granit der letzten Bauserie hat ein moderneres Getriebe als der Vorgängertyp, nämlich Bolzenschaltung mit 3 Gängen und 3 Schaltgruppen. Außerdem verfügt dieser auch als eckig bezeichnete Granit über einen moderneren Motor mit mehr Hubraum und mehr PS als das Vorgängermodell. Allerdings wurde dieser Motor erst ab 1968 in den Granit 500/1 eingebaut, vorher hatte er noch den Motor, den der runde Granit besaß. Beiden Modellen wird eine solide und robuste Bauweise ohne typische Schwächen nachgesagt.
      Gruß
      Horst
      Hallo Horst,
      Ich hatte an den Rundhauber gedacht.
      Schade das es aktuell keine Treckertreffen gibt.
      Ich lese mich grade intensiv ein da ich absoluter Neuling bin.
      Also, wo für ist welcher Hebel, Zwischengas erforderlich etc.
      Deshalb die Frage nach der Bedienungsanleitung.
      Handwerkliches Geschick, Werkzeug und Platz ist vorhanden.
      Am Landrover Serie 2a von 1964 wurde alles selbst gemacht, vom Rahmen schweißen bis kompletter Motor- und Getrieberevision.
      Schaue natürlich auch nach anderen Fabrikaten (Deutz D5005)
      Habe keine Zeitnot da die anstehenden Arbeiten auch vom Hof nebenan erledigt werden könnten,
      aber wo bleibt dann der Spaß?
      Das Schrauben dient der Entspannung zum Gegensatz zu der Büroarbeit...

      Gruß,

      Carsten
      Wo ich gerade lese, dass du auch nach Deutz 5005 guckst: Der 40.1S oder 4005 ist ebenfalls ausreichend für deine Arbeiten und ggf. besser zu bekommen. Ich habe selbst einen 40.1S mit 40PS (ist aber z.Zt. gerade auseinander). Achtung: Den D40 gab es mit 35, 38 und 40PS.
      Unsere Trecker - auch bei YouTube
      Deutz D15, Baujahr 1959
      Deutz D15, Baujahr 1959
      Deutz D40.1S, Baujahr 1964
      Güldner ALD 8H, Baujahr 1960
      R25C, Baujahr 1951
      R27, Baujahr 1955
      R332 Granit, Baujahr 1961
      R332 Granit, Baujahr 1962
      R442 Brillant, Baujahr 1961