Reparatur vom Nebenantrieb der Hydraulik Pumpe 901

      RE: Reparaturleitfaden für B 600, 700 und R 900

      Hallo Heinz,

      da kannst du von aus gehen.

      Ich werde auch Fotos von den Teilen machen die Überarbeitet und neu angepasst wurden.


      Reiner
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Robust 901“ ()

      Hallo Heinz,

      es sind fast alle Teile Fertig bis auf das Zahnrad 26 / 3 / 1 es Wehrt sich immer noch es möchte keinen neuen Stich für die Passfeder haben.

      Aber wir werden es noch überlisten.

      Reiner
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.
      Moin Reiner.

      Ich hab das gerade mit dem Nebenantrieb gesehen.
      Das mit dem Einzelfall kann ich nur bestätigen. Wir haben unseren leztzen Hanomag mit diesem Schaden gekauft. Da war aber nur die Passfeder abgebrochen, eingelaufen war da noch nix. ich denke die haben ihn damals einfach zu stark beansprucht. Der Hanomag mußte bei denen beim Bau aushelfen, bis er halt kaputt gig.
      War zwar ne Menge Arbeit aber seit den letzten 8 Jahren hat er keine Probleme gemacht.

      Gruß Stefan
      Hallo ihr Lieben,

      ich komme grade von einer Weihnachtsfeier und habe mich da mit dem Geschäftsführer von Maschinen und Antriebstechnik über mein Problem mit dem Zahnrad Unterhalten.

      Er hat mir gesagt ich solle Morgen mal mit dem Zahnrad vorbei kommen.

      Dann wird erst mal ein Zahnrad nach dem Muster Nachgefertigt und dann wird es weiter Versucht mit der Nut für die Passfeder.

      Es kann auch Brechen und dann haben wir mit Zitronen gehandelt.

      Und daher wird erst mal ein Zahnrad in Reserve angefertigt bei Maschinen und Antriebstechnik.

      Dann werden auch gleich die Maße gespeichert wenn dann mal wieder eins gebraucht wird kann schnell mal ein Zahnrad gefertigt werden.

      Es ist eben immer wieder schön wenn man Leute in der Richtigen Position kennen lernt. :P

      Und ich werde ihm dann helfen bei seinem defekten Kanal Anschluss dann da kenne ich mich wieder besser drin aus als er. :)

      Reiner
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.
      Hallo Heinz - Hinerk,

      ich habe gestern das Zahnrad abgegeben.

      Und er sagte mir das sei kein Problem es nachzubauen.

      Ich werde wohl gleich ein Paar mehr machen lassen es kann wohl nicht zum Schaden sein.

      Also du siehst es geht weiter.


      Dann habe ich noch eine Betriebs Besichtigung mit im gemacht.

      Ich kann dir Sagen da stehen Maschinen.

      Sie haben grade wieder neue bekommen, sie Bauen viele Getriebe für die Düngerstreuer Produktion neben an.

      Dann bauen sie Getriebe für Windkraft Anlagen, Zahnräder für Getriebe der Auto Industrie usw.


      Aber ich habe mich dann auch gleich um sein Haus Anschluss bei ihm zu Hause drum gekümmert.

      Ich bin da mal eben rein gefahren mit der Kamera und siehe da es haben sich Wurzeln breit gemacht sie kommen über Offene Muffen rein und im Kanal werden sie zu einen Geschwür.
      Da hilft erstmal nur der Fräser und dann wird der Anschluss neu gelegt und dann war’s das.


      Das fand er gut mit der Kamera in der Nächsten Woche machen wir dann noch im Betrieb bei ihm eine Kanal Untersuchung da hatte er auch schon öfter Probleme da muß alle Tage der Spülwagen kommen und dann geht’s wieder eine Zeit lang.

      Reiner
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.
      Hallo Heinz,

      siehe mal hier wo ich Heute war.

      Kurz auf 159 Grad aufgeheizt und schwup drauf war es.

      Die kleine Welle sieht auch wieder Super aus, da muß ich mir noch die Herdplatte mitnehmen.

      Sonst Flutschen die Lager und das Zahnrad da nicht drauf.

      Ich wollte mir den kleinen Wunderkasten mitnehmen, aber der war nicht über.

      Man muß sich ja wundern wie Schnell, das Zahnrad auf Temperatur war, es waren vielleicht 2 Min.

      Bild 1 Zahnrad auf einem Induktiv Gerät erwärmen

      Bild 2 Eine Kontroll Messung nach dem Erwärmen

      Bild 3 - 4 Das neue Zahnrad vom Nebenantrieb ist auf der Hohlwelle Montiert

      Bild 5 - 6 Die Welle vom Gegenzahnrad vom Nebenantrieb ist überarbeitet der Lagersitz ist wieder wie neu.
      Bilder
      • 08102008667.jpg

        645,79 kB, 2.048×1.536, 41 mal angesehen
      • 08102008668.jpg

        594,45 kB, 1.536×2.048, 41 mal angesehen
      • 08102008671.jpg

        452,13 kB, 1.536×2.048, 36 mal angesehen
      • 08102008672.jpg

        408,07 kB, 2.048×1.536, 35 mal angesehen
      • 08102008670.jpg

        412,87 kB, 2.048×1.536, 42 mal angesehen
      • 08102008669.jpg

        528,06 kB, 2.048×1.536, 40 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Robust 901“ ()

      Hallo Alex,

      das ist das Werkzeug mit dem man ein Auflagering zieht.
      Bilder
      • 09102008673_1.jpg

        747,66 kB, 2.400×3.200, 40 mal angesehen
      • 09102008674.jpg

        551,29 kB, 1.536×2.048, 42 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.
      Moinsen,
      gutes Werkzeug gibs eben nur in Fachwerkstätten :].
      Das Teil stammt von KUKKO, schau hier:

      kukko.com/index.cfm?page=pages…te2/produkt.cfm&m=2&id=72

      Koste die Kleinigkeit von 290 € (A), 420 €(B) und 624 € für den Satz C alles Ex Mwst :( :(
      Gibt da auch noch einen Kugellagerabziehersatz, der ist auch ein Hammer, Kugellager im Eingebauten Zustand ziehen ohne von außen oder innen ansetzen zu müssen.

      Geht auch zum Rostettenweiten,für die Interessierten :D :D

      Gruß Christoph
      Wo harte Männer Kraft und Leistung mehr Schätzen als schöne Worte.....
      da finden Sie HANOMAG
      Hallo Berti,

      wenn alles klappt und ich mir mit dem Außendienst einig werde, dann kannst du den mal ausprobieren.

      Ich werde mich Morgen noch mal mit ihm Unterhalten.

      Dann muß es nur noch mit DHL klappen, und dann kannst du dir mal Urlaub und dann kannst du auch mal mit einem Richtig guten Gerät Arbeiten.


      pruftechnik.com/de/alignment-s…oduct/eddytherm-1x-1.html

      @ Hallo Stoffel,

      du mußt denn Rabatt noch Abziehen, das sind doch die Listenpreise. ;)

      Da geht noch gut was runter. :)
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.
      Hallo Stoffel,

      so ist es eben im wahren leben der eine muß es sich Kaufen und der andere erbt es.
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      Es geht mal wieder weiter

      Hallo,

      Bild 1
      jetzt ist endlich das Induktions - Anwärmgerät ist eingetroffen und hat auch gleich den ersten Einsatz.

      Bild 2 + 3
      Das Hauptlager Warm gemacht auf 110 ° C und es ist drauf und sitzt Sicherungsring vor und das wars.

      Bild 4 + 5
      Den Wedi im Deckel Auswechseln, die Nadelkäfige in der Antriebswelle Wechseln einschl. Wedi.

      Bild 6-7-8
      Nadelkäfig und Auflagering, neuer Nadelkäfig, Nadelkäfig, Auflagering und Wedi sind in der Antriebswelle eingebaut jetzt kann die Welle wieder eingebaut werden.
      Bilder
      • 09012009053 3_1[1].jpg

        122,87 kB, 800×492, 15 mal angesehen
      • 10012009058_1.jpg

        909,41 kB, 2.000×1.500, 13 mal angesehen
      • IMG_0085.JPG

        996,22 kB, 3.648×2.736, 19 mal angesehen
      • 10012009062_1.jpg

        934,31 kB, 1.800×1.350, 17 mal angesehen
      • 10012009059.jpg

        415,07 kB, 2.592×1.944, 14 mal angesehen
      • 10012009060_1.jpg

        942,94 kB, 2.000×1.500, 19 mal angesehen
      • 10012009061.jpg

        757,47 kB, 2.592×1.944, 16 mal angesehen
      • IMG_0083_1.JPG

        636,9 kB, 2.000×1.500, 21 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Robust 901“ ()

      RE: Es geht mal wieder weiter

      Bild 1
      Noch einmal Nachsehen wie die Verzahnung im 4 Gang ist in der Muffe für die Hauptwelle.

      Bild 2
      das Getriebe Gehäuse schön Reinigen dann wird es auch wieder Dicht sowie die Muffe für die Hauptwelle schön mit Kupferfett eingestrichen..

      Bild 3
      Die Hohlwelle vor dem Einbau schön einfetten.

      Bild 4-5
      Die Hohlwelle ist wieder an ihren Platz, die Zahnräder wieder in ihrer Verzahnung.

      Bild 6
      Jetzt an den Dichtflächen die Dichtmasse auftragen und ein Augenblick Warten bis sie leicht ab lüftet ich trinke dann immer in aller ruhe ein Kaffee bevor ich das Lagerschild ansetze.
      Dann ziehe ich die Schrauben leicht an, dann gibt es noch ein Kaffee bevor ich es dann richtig anziehe, denn wenn man es zu früh zu fest anzieht Quetscht die Dichtmasse komplett raus und man geht die Gefahr ein das die Dichtfläche nicht Dicht wird. Jetzt die Öffnung für den Lagersitz im Getriebe Gehäuse Reinigen vom Nebenantrieb.

      Bild 7
      So die Dichtmasse ist aufgetragen auf dem Lagersitz, auch da wieder das gleiche eine Tasse Kaffee bevor man es einsetzt.
      Bilder
      • 10012009065.jpg

        532,9 kB, 2.592×1.944, 19 mal angesehen
      • IMG_0082_1.JPG

        881 kB, 1.500×2.000, 16 mal angesehen
      • IMG_0084.JPG

        643,68 kB, 3.648×2.736, 16 mal angesehen
      • IMG_0087.JPG

        857,76 kB, 3.648×2.736, 15 mal angesehen
      • IMG_0086_1.JPG

        830,59 kB, 1.500×2.000, 20 mal angesehen
      • IMG_0088_1.JPG

        802,48 kB, 1.500×2.000, 17 mal angesehen
      • 20022009805.jpg

        392,42 kB, 2.048×1.536, 21 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Robust 901“ ()

      RE: Es geht mal wieder weiter

      Bild 1-2
      In der Zeit in der die Dichtmasse ( Dirko ) Anzieht, bis die Schrauben vom Deckel angezogen werden können, habe ich das Steuergerät schon mal gereinigt und jetzt kann ich die O- Ringe Wechseln denn sie sind ganz schön Platt und sie werden wohl nicht mehr Richtig Dichten nach dem Wieder Einbau, daher lieber die O – Ringe Wechseln.
      Bilder
      • IMG_0089_1.JPG

        952,77 kB, 2.000×1.500, 18 mal angesehen
      • IMG_0090_1.JPG

        907,64 kB, 2.000×1.500, 16 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      RE: Es geht mal wieder weiter

      Hallo,

      Bild 1 - 4
      hier sind mal die Bilder vom Steuergerät.

      Bild 1

      Das Steuergerät zerlegt, links ist die Block Anschlussplatte mit Überdruckventil.
      Rechts im Bild Zwischenstück, dann von rechts nach links Blockwegeventil ( Einfach wirkend ), dann die Endplatte

      Bild 2
      Dort ist das Zwischenstück zu sehen, auf der Block Anschlussplatte mit dem Überdruckventil.
      Das Zwischenstück kommt raus, wenn dort ein Doppeltwirkendes Blockwegeventil Eingesetzt wird.

      Bild 3
      Das Einfachwirkende Blockwegeventil auf dem Zwischenstück.

      Bild 4
      Endplatte einschl. der alten O - Ringe, die ich ausgetauscht habe.

      Bild 5
      Hier findet die Hochzeit statt zwischen Motor und Getriebe.

      Mit den Gewindestangen kann man das Hinterteil mit Gefühl an das Zwischen Gehäuse ran ziehen.
      Beim Zusammenschrauben ist es ganz Wichtig, das man die Hohlwelle in der Hand hat und sie immer leicht hin und her dreht.
      Da bei merkt man ob alles in Ordnung ist, oder ob sich dort was kanntet.

      Es kann auch sein das eins der zusammen zuführenden Teile etwas hoch oder runter gelassen werden muß daher die Kontrolle an der Welle.
      Bilder
      • IMG_0096_1.JPG

        995,91 kB, 1.900×1.425, 16 mal angesehen
      • IMG_0097_1.JPG

        993,73 kB, 1.900×1.425, 16 mal angesehen
      • IMG_0098_1.JPG

        962,57 kB, 2.500×1.875, 19 mal angesehen
      • IMG_0100.JPG

        916,29 kB, 3.648×2.736, 20 mal angesehen
      • IMG_0091_1.JPG

        945,41 kB, 1.650×2.200, 18 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Robust 901“ ()

      RE: Es geht mal wieder weiter

      Hallo,

      das Zusammen Fügen geht weiter.

      Bild 1
      Die letzten 10 cm, immer schön drauf Achten, das er schön gleichmäßig zusammen geführt wird.

      Bild 2
      Auf die letzten 5 cm kommt die Antriebs Welle an der Kupplung an.

      Bild 3
      Die Antriebswelle ist an der Kupplungs- Scheibe angekommen.
      Jetzt die Welle drehen und Vorsichtig weiter zusammenziehen bis sich die Welle nicht mehr von Hand drehen lässt.
      Dann einmal mit einer Rohrzange auf die Welle und sie langsam Drehen.
      Jetzt langsam weiter zusammenziehen, dann Rutscht sie in die Verzahnung und dann einmal Nachsehen ob sich beim drehen der Welle die Kupplungs- Scheibe Bewegt,.
      Erst wenn sie sich mit bewegt, kann Vorsichtig mit dem zusammenziehen weiter gemacht werden.

      Jetzt muß noch die Antriebs Welle in die Getriebe Muffe, dazu die Gruppe im Gruppen Getriebe raus nehmen.
      Die Schalträder lassen sich von Hand drehen, jetzt langsam weiter zusammenziehen bis man die Schalträder nicht mehr drehen kann.

      Dann am Lüfterflügel den Motor drehen, wenn sich da bei die Schalträder bewegen ist die welle in der Muffe.

      Erst jetzt Vorsichtig weiter zusammenziehen, aber immer den Lüfterflügel dabei bewegen das die Welle auch in die Muffe Schiebt.
      Nicht mit Gewalt den Rest zusammenziehen, denn dann kann es Passieren das die Welle aus der Verzahnung der Kupplungs- Scheibe Schiebt.
      Denn sie ist dort nur mit einem kleinen Sicherungsring gesichert, der kann sehr schnell weg schieben, wenn es passiert muß der Trecker, wieder Komplett getrennt werden.

      Denn man kommt dort nicht so einfach dran, um den Sicherungs- Ring wieder auf zusetzen.

      Ach eins habe ich noch Vergessen, vor dem zusammenziehen die Antriebswelle zur Getriebe Seite mit Lagerfett gut einfetten und auch die Muffe nicht Vergessen.

      Bild 4
      Es ist geschafft er ist wieder zusammen und alle Wellen an ihren Platz.

      Bild 5
      Das Zahnrad für den Hydraulikpumpen Antrieb ist bereit für den Einbau des Lagersitz einschl. Welle.

      Bild 6
      Der Lagersitz für den Nebenantrieb ist eingebaut.

      Bild 7-8
      Das Zahnrad vom Hydraulikpumpen Antrieb Sitzt auf der Welle und die Muffe einschl. die Welle die von der Hydraulikpumpe kommt ist wieder verbunden mit der Antriebswelle auf der das Zahnrad Montiert ist.
      Bilder
      • IMG_0092_1.JPG

        763,9 kB, 1.650×2.200, 20 mal angesehen
      • IMG_0094.JPG

        873,4 kB, 2.736×3.648, 12 mal angesehen
      • IMG_0093.JPG

        577,83 kB, 3.648×2.736, 16 mal angesehen
      • IMG_0095_1.JPG

        800,7 kB, 1.650×2.200, 14 mal angesehen
      • 20022009806.jpg

        672,71 kB, 2.048×1.536, 18 mal angesehen
      • 20022009809.jpg

        492,04 kB, 2.048×1.536, 15 mal angesehen
      • 20022009807.jpg

        631,1 kB, 2.048×1.536, 16 mal angesehen
      • 20022009808.jpg

        485,12 kB, 2.048×1.536, 11 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Robust 901“ ()

      RE: Es geht mal wieder weiter

      Hallo,

      hier sind noch mal ein Paar Bilder von dem Zusammen bau.

      Bild 1

      Getriebe- / Hydraulikölfilter Abdeckhaube mit Haubenführung.

      Wenn ihr mal den Filter Wechselt einschl. Getriebe- / Hydrauliköl, dann nimmt auch mal die Haubenführung einschl. Abdeckhaube raus.

      Dann werdet ihr sehen was sich da alles an Sammelt.

      Bild 2

      Abdeckhaube von unten.

      Es ist eine Änderung an der Haube zu sehen, sie wurde wehrend der Produktion mal Geändert.

      Die ersten Hauben hatten das Zusatz Blech nicht in der Mitte, dort wo die Verschluss-Schraube die Haube beim zusammen Bau anhebt, so das dass Öl durch dem Filter zur Saugleitung der Hydraulik Pumpe gelangt.

      Bei den ersten Hauben kam es vor das die Haube dort wo die Verschluss-Schraube, die Haube anhebt ein Beulte und so nicht mehr genügend angehoben wurde.

      Das Führte dann dazu das die Hydraulik Pumpe nicht mehr genügend Öl bekommt und die Pumpe machte dann Geräusche.

      Bild 3-4
      Die Gereinigte Abdeckhaube wird wieder eingebaut.
      Auf dem Foto kann man gut erkennen das die Haube schon einmal kontakt mit der Zapfwellen Welle hatte.

      Bild 5-6
      Hier noch einmal die Zapfwelle und die Zahnräder die auf den Steckachsen sitzen.
      Der Filter ist drin, der Deckel ist wieder drunter einschl. neue Rundschnurringe im Deckel, auch die Verschluss-Schraube mit Stab zum anheben der Haube.

      Bild 7
      Lagerung der Zapfwelle

      Bild 8
      Neues Öl wird aufgefüllt, da 58 - 60 Liter Öl ins Getriebe gehören habe ich das Öl über das Geöffnete Getriebe eingefüllt.

      Bild 9
      Das Öl ist drauf, jetzt kommt der Gehäusedeckel wieder drauf.
      Aber vorher noch die Gewindebohrungen im Gehäuse Gut Reinigen von Resten der alten Dichtmasse.

      Es befinden sich oft noch Reste von Dichtmasse in den Gewindebohrungen und es kann passieren das wenn die Gewindebohrungen nicht Sauber sind, das man das Gehäuse Zerstört beim anziehen der Schrauben zur Befestigung des Gehäusedeckels.
      Ich habe sie zuerst mit eine Spaxschraube gereinigt es geht sehr gut damit. Anschließen dann noch mit einem Gewindeschneider nachgeschnitten.
      Dann die Dichtflächen wieder schön Reinigen und dann kann die Dichtmasse aufgetragen werden.

      Bild 10
      Der Gehäusedeckel mit Schaltwellenführung ist drauf.
      Auch hier erst die Dichtmasse erst leicht anziehen lassen bevor man ihn komplett anzieht.
      Bilder
      • IMG_0197_1.JPG

        136,22 kB, 800×600, 15 mal angesehen
      • IMG_0199_1.JPG

        855,31 kB, 2.000×1.500, 9 mal angesehen
      • IMG_0200_1.JPG

        877,28 kB, 2.200×1.650, 10 mal angesehen
      • IMG_0200_1.JPG

        877,28 kB, 2.200×1.650, 16 mal angesehen
      • IMG_0201.JPG

        764,7 kB, 3.648×2.736, 20 mal angesehen
      • IMG_0202.JPG

        825,52 kB, 3.648×2.736, 16 mal angesehen
      • IMG_0203.JPG

        742,05 kB, 3.648×2.736, 18 mal angesehen
      • IMG_0209_1.JPG

        760,24 kB, 2.000×1.500, 15 mal angesehen
      • IMG_0215_1.JPG

        679,33 kB, 1.500×2.000, 19 mal angesehen
      • IMG_0216_1.JPG

        946,37 kB, 1.900×1.425, 15 mal angesehen
      Gruß Reiner

      R 901AS,B 601S,B 601L,R 28A,R 40 Bj.1946,R 40Bj.1944, MF 294 AS, Case Puma 230 CVX
      14.Volkmarster Trecker-Treffen mit Trecker-Treck am 01.06.-02.06.2019
      Meine Beiträge u.Fotos dürfen nicht ohne meine Zustimmung veröffentlicht werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Robust 901“ ()